Thalstein

Stadtdokumentation Jena

 

Geschichte

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts sind am Thalstein Gebäude verzeichnet. Eduard Steinert verkaufte hier diverse landwirtschaftliche Erzeugnisse, bot aber 1858 das Gut wieder zum Verkauf an. Bis ca. 1865 gehörte das Gut Familie Gerstung. In der Folgezeit übernahm Familie von Tümpling das Anwesen und baute das Gut aus. Ebenfalls erwarb die Familie Grundstücke am Jenzig (heute noch erkennbar an Grenzsteinen). 1960 verkaufte die Familie ihren Besitz an den VEB Funkwerk Arnstadt, welcher es als Ferienheim nutzte. Momentan steht das Anwesen leer und verfällt (ist aber dennoch gesichert). 2010 wurde der Besitzer mit dem Negativpreis „Schwarzes Schaf der Denkmalpflege“ ausgezeichnet.

Fotos

Zur Galerie "Schloss Thalstein" hier klicken