Normannenhaus

Stadtdokumentation Jena

 

Geschichte

Das Normannenhaus wurde 1897 – 1898 unter der Leitung des Architekten Georg Ludwig Freed erbaut.

Nach 10 jähriger Vorbereitungszeit und Gründung eines Hausbaufonds konnte zum 54. Gründungsjubiläum der Grundstein gelegt werden und zum 55. Stiftungsfest des Pharmazeutisch-Naturwissenschaftlichen Vereins in Jena, der ältesten Turnerschaft der Welt, am 30.07.1898 die Einweihung gefeiert werden. (Die Turnerschaft gründet sich aus dem Pharmazeutisch-Naturwissenschaftlichen Verein in Jena, die 1843 gegründet wurde. Diese wurde 1883 umbenannt in Pharmazia und 1885 in die Turnerschaft Normannia im Vertreter-Convent. Der Vertreter-Convent (VC) war ein Korporationsverband pflichtschlagender und farbentragender Studentenverbindungen. Er war der Dachverband der akademischen Turnerschaften an deutschen Hochschulen und umfasste zeitweilig über 80 Mitgliedsverbindungen an fast allen deutschen Universitäten. Die Farben der Turnerschaft Normannia war himmelblau - gold- rot.

Sie darf nicht mit der Burschenschaft Normannia Jena verwechselt werden.)

Im Erdgeschoss befand sich das Kneipzimmer für 44 Personen, das im Bedarfsfall vergrößert werden konnte, im Obergeschoss der Festsaal für über 100 Personen und im Kellergeschoss eine Hausmeisterwohnung.

1945 wurden laut Befehl der sowjetischen Militäradministration alle Verbindungshäuser konfisziert.

1947 erfolgten Umbauten durch Universitätsbauleitung, darunter das Zumauern der Südfenster im oberen Saal, das Entfernen bauplastischer Embleme mit Bezug zur früheren Nutzung und diverse Grundrissänderungen.

Danach erfolgte die Nutzung durch die Christengemeinschaft, als Kindergarten, dem Institut für Dialektischen Materialismus, als Jugendclubhaus „Magnus Poser“ und als Probestelle der Jenaer Philharmonie.

1992 wurde das Haus geschlossen.

1996 privatisiert und saniert als Gaststätte.

2005 erfolgte die Eintragung in Denkmalliste.

Momentan (2017) wird das Haus für Konzerte etc. genutzt, im Sommer aber restauriert.

 

Quelle: Homepage des Normannenhauses

Fotos

Zur Galerie "Normannenhaus" hier klicken