Milchhof Arnstadt

Stadtdokumentation Jena

 

Geschichte

Nahezu unbekannt ist der in Formen der neuen Sachlichkeit vom Architekten Martin Schwarz im Jahr 1929 errichtete Milchhof in Arnstadt. Auch dieser Bau folgt dem entscheidenden Grundsatz der Moderne, nach dem die Funktionalität die Form bestimmt. Errichtet wurde der Milchhof als ein neuzeitlicher Großbetrieb [der] mit allen maschinellen und technischen Einrichtungen Gewähr für die Reinheit, Güte und hygienische Beschaffenheit seiner Produkte bieten kann (Zitat aus der Eröffnungsrede des Architekten M. Schwarz). So gab es hier einen Milchladen, Produktionsstätten, Flaschenreinigung, Kühlung und Kontor. Spätestens seit 1990 nicht mehr als milchverarbeitender Betrieb genutzt, hatten seine wechselnden Eigentümer in den vergangenen 25 Jahren kein Nutzungsinteresse an diesem Industriebau.

Vandalismusschäden, zunehmender Verfall und fehlendes Bewusstsein vor Ort ließen befürchten, dass das Schicksal dieses nahezu unbekannten, aber hervorstechenden Baus der 1920er Jahre in wenigen Jahren besiegelt sein würde.

Dank einer privaten örtlichen Initiative ist der Milchhof Arnstadt nun jedoch in das öffentliche Bewusstsein gelangt. Das Gebäude hat seit Ende 2014 einen neuen Eigentümer, der sich um Sanierung und Nutzung als Veranstaltungsort, Galerie, Kulturzentrum und Wohnungen bemüht.

Fotos

Zur Galerie "Milchhof Arnstadt" hier klicken